Polizei: Widerstand in Buer endet im Gewahrsam

21
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Foto: Volkmann
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Foto: Volkmann

(ots) Im Bereich des Busbahnhofes in Gelsenkirchen-Buer kam es am Dienstag, 1. November 2022, um 2.25 Uhr zu einer Schlägerei mit vier Beteiligten. Die vier Gelsenkirchener konnten durch alarmierte Polizeikräfte getrennt werden. Das teilt die Polizei mit.

Im Rahmen der Personalienfeststellung schubste ein 43-jähriger Mann schließlich eine der eingesetzten Beamtin weg. Er wurde zunächst zu Boden gebracht, fixiert und sollte nun zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden. Gegen diese Maßnahme sperrte sich der Beschuldigte und trat nach den einschreitenden Beamten.

Während der Fahrt zum Polizeigewahrsam in der Polizeiwache in Bulmke-Hüllen randalierte er anhaltend in der Zelle des Gefangenentransporters und konnte sich auch im Polizeigewahrsam vorerst nicht beruhigen. Aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung erfolgte eine Blutprobenentnahme. Es wurde eine Strafanzeige gefertigt und weitere Ermittlungen wurden eingeleitet.